Rieber auf der internorgain Hamburg

published: 08.03.2013

„Unsere Produkte bekommen ein Gedächtnis.“

Unter diesem Motto präsentiert sich Rieber auf der diesjährigen Messe „internorga“ in Hamburg. Die Entwicklung der letzten Jahre hat eindeutig gezeigt, dass die Logistik eine immer entscheidendere Rolle im Bereich der Speisenverteilung spielt. In den wenigsten Fällen wird heute noch am selben Ort produziert und ausgegeben. Egal ob kurze Wege beim inhouse Catering oder auch größere Distanzen, die Flexibilität in der Mobilität hat stark zugenommen. „Der Gast kommt nicht mehr zum Essen, sondern das Essen muss zum Gast“.

Diese Entwicklung stellt nicht nur das professionelle Küchen-Equipment vor neue Herausforderungen, sondern auch die Organisation dahinter. In Zusammenarbeit mit der Firma „Protecting Resources“ wurde das System °CHECK entwickelt. °CHECK dient dazu jederzeit in „Echtzeit“ zu sehen, welche Speise sich wo, mit welcher Temperatur befindet. Möglich wird dies durch die Kombination von QR-Codes und Temperatursensoren. Die QR-Codes dienen der exakten Ermittlung des jeweiligen Mediums. Die Temperatur wird anschließend mittels Sensoren erfasst und via Smartphone oder Router an eine Datenbank weitergegeben. Dieses System wird kurz SMS genannt:

Scannen (QR-Code) – Messen (Temperatur) – Senden (Daten)

Darüber hinaus können auch Critical Checkpoints – also Hygienepunkte, die im Zuge der HACCP-Datenerfassung notwendig sind - dokumentiert werden. Insofern erfasst, speichert und verwaltet °CHECK alle HACCP-relevanten Daten und macht sie für den Nutzer jederzeit und überall abrufbar.

„Transparenz ist das beste Desinfektionsmittel.“

Für Rieber, als Spezialist im Bereich Speisenverteilung – egal ob Bankett, Buffet, Catering oder Tablettversorgung –, eröffnet die Vernetzung von professionellem Küchen-Equipment und Smartphone völlig neue Möglichkeiten. Inspiriert von den Vorreitern der Mobilität – der Automobil-Branche - deren aktuelles Kernthema „Connectivity“ ist, bietet das System °CHECK neben der reinen Organisation auch die Garantie für die Sicherheit im Umgang mit Lebensmitteln.

 

Des Weiteren ist der Informationsaustausch mittels digitaler Vernetzung aller am Food-Flow Beteiligten, ein gewaltiger Schritt hin zum ressourcenschonenden Gesamtprozess der Lebensmittel vom Acker bis auf den Teller. Durch dieses offene System, das von jedem Akteur im Prozess genutzt werden kann, sind wir langfristig in der Lage die Organisation eines Mehrwegsystems zu gewährleisten, an der sich jeder über eine Plattform beteiligen kann.

Auf der Messe internorga werden dementsprechend unsere Rieber-Produkte ebenfalls miteinander vernetzt sein. Ob der Systemkühlschrank gastropolar®, der Transportstandard thermoport® oder der Newcomer K|POT® aber auch der Speisenverteil-Klassiker Regiostation – alle werden sie „live“- Daten übermitteln.

Produktinnovationen werden auf der Messe ebenso zu sehen sein, wie die Rieber „Classics“. So wird beispielsweise eine Induktionsvariante des intelligenten Auftischgeräts K|POT® präsentiert. Durch das Zusammenspiel von abgestimmten Induktionsgeneratoren mit dem GN-Systemgeschirr thermoplates® (dem ersten Kochtopf im GN-Format) erreicht der K|POT® induction atemberaubende Aufheizphasen.

Der vakuumierbare Deckel im GN-Format: vaculid®, passend für GN-Behälter und thermoplates® erlaubt entkoppeltes Vor- und Zubereiten von Speisen und findet dadurch ein immer größer werdendes Einsatzgebiet.

Ein weiteres Highlight stellt die GN-taugliche Profispüle „waterstation® GN professional“ dar. In ihr kann auf mehreren Ebenen systematisch gearbeitet und dabei Raum und Wasser gespart werden.

Im Bereich Frontcooking stellt Rieber seine neueste Absaugtechnik acsO3 mit Plasmagenerator im bekannten Gewand des Rolling Buffets vor. Gekocht wird auf den neugestalteten, modularen Kochbausteinen varithek® 2.0 in sämtlichen Ausführungen in Kombination mit den energieeffizienten GNthermoplates® aus patentiertem SWISS-PLY®-Mehrschichtmaterial.

Die nächste Generation des Speisentransportbehälters thermoport 2.0 besticht zum einen durch die integrierte °CHECK-Technologie, aber auch durch die leistungsstärkere Heizung und das integrierte Umluftsystem. Deutlich schnellere Aufheizphasen gepaart mit einer gradgenauen digitalen Temperatursteuerung erlauben optimale Speisenqualität und bieten darüber hinaus die Möglichkeit des Niedertemperaturgarens im thermoport®.

Verwendete Produkte

Wir sind vernetzt